Unser Bloger


Dein richtiger Laufschuh

Kommentare (0)

- Dienstag, 4. Juli 2017

Melde Dich an, um diesen Beitrag zu kommentieren.

Die Auswahl von passenden Laufschuhen ist nicht nur für Laufprofis wichtig. Viele Marken preisen ihre Schuhe in der Werbung mit Superlativen an. Jedoch solltest du dich nicht von diesen verleiten lassen und dich dafür vernünftig informieren und beraten lassen. Auch wenn viele heute durchschnittlich nur noch zwischen 700 und 2000 Metern am Tag und damit knapp 20 Kilometer weniger als unsere Vorfahren laufen, ist ein richtiges Schuhwerk wichtiger denn je. Wir geben dir ein paar Tipps für den Schuhkauf.

Finde Deinen richtigen Laufschuh

Mit unseren Tipps findest Du den richtigen Laufschuh

Beratung von Profis

Setze beim Schuhkauf auf die Beratung von Profis. Der richtige Laufschuh muss viele Kriterien erfüllen, da sich die Anforderungen an den Schuh von Mensch zu Mensch stark unterscheiden. Die Unterschiede können Geschlecht, Trainingszustand, Fußform, Gewicht und Lauftyp betreffen.
Folglich solltest du erstmal die Finger von den Schuhen des nächstliegenden Discounters lassen und dir Zeit für eine professionelle Beratung nehmen.
Nutze für den Schuhkauf spezialisierte Geschäfte für Läufer. Hier wird eine fundierte Analyse gewährleistet. Die Verkäufer verfügen oftmals über mehr Erfahrung als beispielsweise Verkäufer in Kaufhäusern.

Laufen – ein günstiger Sport

Die Kosten des Laufsportes sind im Vergleich zu anderen Sportarten relativ gering. Du benötigst nur ein paar Schuhe, keine teuren Geräte oder Ausrüstungen, und schon kannst du starten. Trotzdem solltest du beim Kauf aber ein wenig Budget einplanen. Immerhin wirst du mit den Schuhen mehrere hundert Kilometer absolvieren.
Der Preis von guten Laufschuhen bewegt sich hierbei in einem Bereich von ca. 70-160€, wobei jener auch variieren kann. Du kannst beim Kauf auch gut auf reduzierte, bzw. Schuhe zurückgreifen, wenn dir der modische Aspekt nicht ganz so wichtig ist. Die Modelle der Vorsaison werden dich ebenfalls an dein Ziel bringen.

Laufe mit dem richtigen Laufschuh

Spaß am Laufen mit dem richtigen Laufschuh

Neutralschuhe: Leichte Laufschuhe für ein natürliches Abrollen des Fußes

Die etwas ambitionierteren Läufer unter euch wünschen sich Joggingschuhe, die nicht nur Schutz vor Verletzungen und Witterungseinflüssen bieten, sondern sich gleichzeitig auch positiv auf das Training auswirken.
Für euch eignen sich Neutralschuhe, die ihren Namen der neutralen Schuhsohle verdanken. Durch ihre Flexibilität ermöglichen sie ein weitgehend natürliches Abrollverhalten des Fußes, während gleichzeitig die mäßige Dämpfung das Laufen auf Asphalt oder einem ähnlich harten Untergrund erleichtert.

Komfortable Dämpfung

Die meisten Läufer sind auf harten Untergründen wie asphaltierten Straßen und Gehwegen oder steinigen Wirtschaftswegen unterwegs. Das führt zu einer besonderen Belastung der Gelenke, da der Boden nicht nachgiebig ist und die gesamte Abfederung von den Muskeln und Bändern im Körper des Läufers geleistet werden muss.
Neutralschuhe sind perfekt an diese Bedingungen angepasst. Mit einer mittleren Dämpfung entlasten sie die Knie und die Sehnen im Knöchelbereich und sorgen gleichzeitig durch eine kontinuierliche, aber mäßige Belastung der Muskulatur für einen Trainingseffekt. Da sie durch ihre Form dem Fuß zwar Führung verleihen, ihn aber nicht stützen oder in eine bestimmte Position drängen, ermöglichen sie es außerdem, den Fuß gleichmäßig abzurollen, wodurch können die gesamten Bewegungsabläufe beim Laufen optimiert werden können.

Achtung bei Übergewicht!

Wie bei allen Laufschuhen müssen auch bei Neutralschuhe die körperlichen Voraussetzungen des jeweiligen Läufers berücksichtigt werden. Aufgrund der vergleichsweise geringen Stabilisierung des Fußes eignen sich diese leichten Schuhe vor allem für normalgewichtige Läufer, die bereits über ein Vortraining verfügen und keine Probleme mit dem Abrollen es Fußes haben. Auch Fußfehlstellungen, die über einen leichten Hohlfuß hinausgehen, sollten nicht vorliegen.
Für übergewichtige Männer und Frauen sind diese Laufschuhe dagegen nicht geeignet, erklärt das Läuferportal http://www.laufschuhe24.com/, und auch Läufer, die am Beginn ihres Lauftrainings stehen oder deutliche Fußfehlstellungen haben, sollten zu Schuhe greifen, die den Fuß stärker stabilisieren und über eine größere Dämpfung verfügen.

Mit dem richtigen Laufschuh ins Ziel

Nutze die Erfahrung von Profis und lasse dich vernünftig beim Kauf eines Schuhs beraten. Idealerweise betreiben die Verkäufer auch Laufsport und kennen sich so sehr gut aus.
Eine Laufanalyse ist ebenfalls ratsam, hier ist nicht die Analysetechnik, sondern die Auswertung entscheidend. Bei einer Laufanalyse im Sportfachgeschäft sollte dich ebenfalls ein erfahrener Berater unterstützen.
Wir wünschenm dir viel Spaß mit deinem neuen Laufschuh!


Kommentare