Unser Bloger


Mehr Wasser trinken - 7 Gründe und 7 Wege

Kommentare (0)

- Donnerstag, 19. Oktober 2017

Melde Dich an, um diesen Beitrag zu kommentieren.

Der Anteil des Körperwassers zum Körpergewicht eines Erwachsenen liegt ungefähr zwischen 50-60%. Um deinen Körper ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen, solltest du am Tag 30 ml pro Kilogramm Körpergewicht zu dir nehmen. Wie du das schaffst und warum Wasser so wichtig für deinen Körper ist, zeigen wir dir im folgenden Beitrag.

Ausreichende-Flüssigkeitszufuhr.png

Genug Wasser trinken ist nicht immer leicht – Wir zeigen dir wie’s geht!

7 Gründe, warum du mehr Wasser trinken solltest

1. Aufrechterhalten der Körperfunktionen

Wasser übernimmt eine Vielzahl wichtiger Funktionen im menschlichen Körper. Es ermöglicht den Transport von Nährstoffen zu den Zellen und sorgt für die Ausscheidung von Giftstoffen und überschüssiger Körperflüssigkeit über den Urin.

Außerdem ist es ein wichtiger Reaktionspartner in diversen Stoffwechselprozessen und ist mitverantwortlich für die Ausbildung biologischer Strukturen, wie z. B. Biomembranen oder Nukleinsäuren. Ohne Wasser also kein Leben.

2. Geschmierte Gelenke

Knorpel und Gelenkflüssigkeit bestehen zu einem Großteil aus Wasser. Nur wenn du deinen Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgst, bleiben deine Gelenke geschmiert. Zusätzlich sorgt genügend Wasser im Körper für einen ausgeglichenen Säurehaushalt und beugt so Arthrose vor.

3. Leistungsfähiges Gehirn

Das menschliche Gehirn besteht zu fast 95% aus Wasser. Wird es nicht ausreichend mit Flüssigkeit versorgt, treten schnell Warnsignale wie Kopfschmerzen, Schwindel oder Konzentrationsschwierigkeiten auf.

Versorge deinen Körper mit ausreichend Flüssigkeit, um deine geistige Leistungsfähigkeit sicherzustellen. Greif bei anfänglichen Kopfschmerzen auch lieber erstmal zur Wasserflasche als zur Tablette.

4. Abnehmen

Wasser füllt den Magen und sorgt so für ein schnelleres Sättigungsgefühl. Zusätzlich regt es den Stoffwechsel an. Wer am Tag viel Wasser trinkt, kann außerdem seinen Kalorienverbrauch um ca. 100 kcal pro Tag steigern.

Bei Heißhungerattacken spielt meistens der Flüssigkeitshaushalt eine entscheidende Rolle. Hier hilft meistens ein Glas Wasser und der Hunger ist gegessen.

Abnehmen-Wasser.png

Wasser kann dir das Abnehmen erleichtern

5. Verdauung ankurbeln

Beuge Verdauungsproblemen vor und sorge für gute Wasserversorgung des Darms. Dein Organismus benötigt dafür genügend Flüssigkeit. Wer nicht genügend trinkt, riskiert unangenehme Verstopfungen. Der Körper muss dann das im Stuhl befindliche Wasser in den Körper zurückleiten, um den Flüssigkeitsmangel auszugleichen.

6. Auffüllen nach dem Sport

Bei körperlicher Aktivität verliert der Körper Flüssigkeit über den Schweiß und die Atmung. Um diesen Wasserverlust auszugleichen, solltest du während und vor allem nach dem Sport genug trinken. Die Menge variiert mit der Intensität und Länge der Aktivität und mit der individuellen Schweißrate des Sportlers.

7. Haut & Bindegewebe

Deine Haut ist oft trocken oder zeigt viele Unreinheiten? Das könnte daran liegen, dass du zu wenig trinkst. Mit ausreichender Wasserzufuhr wird deine Haut gut durchblutet, mit Sauerstoff versorgt und ihr Stoffwechsel angekurbelt. Die Schutz- und Abwehrfunktionen werden gestärkt.

7 Tipps, die dir helfen mehr Wasser zu trinken

1. Immer griffbereit

Baue dieses Ritual in deinen Alltag: Verlasse das Haus nicht mehr ohne eine Flasche Wasser im Gepäck! Wenn du viel mit dem Auto unterwegs bist, pack dir am besten einen kleinen Vorrat Wasserflaschen für die gesamte Woche in den Kofferraum.

2. Wasser-Upgrade

Nur Wasser langweilt dich und du würdest viel lieber zu süßen Säften oder Limos greifen? Mit ein paar Handgriffen kannst du dein Wasser mit frischen Früchten und Kräutern ruckzuck aufpeppen.
Die Auswahl an Zutaten ist fast grenzenlos. Probiere es mal mit Limettenscheiben oder Minzblättern. Gurke mit frischem Koriander oder Zitronenscheiben und Beeren stellen ebenfalls eine leckere Alternative dar.

3. Smarte Unterstützung

Wenn es dir am Anfang noch schwer fällt dich selber ans Trinken zu erinnern, nimm dir dein Handy zur Unterstützung. Die App „Plant Nanny“ motiviert dich mit einem „Pflanzen-Tamagotchi“ mehr Wasser zu trinken, da nur so deine Pflanze wachsen und gedeihen kann. Die Abstände in denen dich die App erinnert, kannst du nach deinen Vorlieben anpassen. Wenn dir das zu verspielt ist, versuch’s mal mit der Trink-Check App. Beide Apps laufen sowohl auf iOS als auch auf Android.

4. Tee als Alternative

Dir fällt es schwer genug Wasser zu trinken, sobald es draußen etwas kälter wird? Versuch es mal mit ungesüßten Tees. Besonders Kräuter- und Früchtetees eignen sich um deinen Flüssigkeitsbedarf zu decken.

5. Vor, während und nach Mahlzeiten

Stell dir zu jeder Mahlzeit eine Flasche Wasser mit auf den Tisch und trinke bevor du anfängst zu essen erstmal ein großes Glas. Füll das Glas direkt wieder auf und trinke während dem Essen fleißig weiter. So kurbelst du die Verdauung an, füllst außerdem deinen Magen und bist schneller satt.

6. Mit Wasser in den Tag starten

Gewöhne dir an abends eine Flasche oder ein großes Glas Wasser neben dein Bett zu stellen. So kannst du morgens direkt nach dem Aufwachen deine Wasserspeicher wieder auffüllen. Nicht vergessen die Flasche regelmäßig wieder aufzufüllen!

7. Nicht aus den Augen verlieren

Sowohl zu Hause, als auch im Büro solltest du darauf achten, dass sich die Wasserflasche in greifbarer und vor allem in sichtbarer Nähe befinden. Zusätzlich kannst du dir ein Post-It mit einer Trinkerinnerung an deinen Kühlschrank oder Computerbildschirm kleben.

Mehr Wasser- Input mit unserer Checkliste!

Sorge für mehr Wasser- Input mit unserer Checkliste! Wir haben dir hier in dieser Wasser- Checkliste zusammengestellt.


Kommentare