Unser Bloger


"Get Lucky Adventskalender"

Empfehlungen (2)     Kommentare (0)

- Mittwoch, 30. November 2016

Melde Dich an, um diesen Beitrag zu kommentieren.

Hol Dir Glück in die Adventszeit. Nutze unsere 24 Glücklichmacher- Törchen für eine frohe und entspannte Adventszeit. Die Reihenfolge kannst Du beliebig wählen.

Happy-im-Advent

Fröhlich durch den Advent

1. Tanze mal wieder:

Dreh Deine Lieblingsmusik mal richtig auf und tanze drauf los. Tanzen bringt den Kreislauf in Schwung und sorgt für gute Laune. Mindestens drei Songs solltest Du genießen.

2. Stärke Deine Muskeln:

Baue heute ein kleines Workout (mindestens 20min) in Deinen Tag ein. Beispiele findest Du unter dem Stichwort: hier:"Krafttraining"

3. Umarme jemanden:

Schließe jemanden in Deine Arme. Einen Grund wirst Du schon finden! So steigerst Du die Produktion von Oxytocin. Dieses Hormon ist als das „Kuschelhormon“ bekannt. Es gibt Dir ein wohliges Gefühl und steigert Deine soziale Bindung.

4. Gehe früh schlafen:

Lege Dich früh ins Bett – ein guter und langer Schlaf sorgt am nächsten Tag für Energie und positive Gefühle. Versuche 8h Schlaf zu bekommen.

5. Musik machen:

Hol Dein altes Instrument raus. Ein paar Akkorde auf der Gitarre, spiele Klavier oder Blockflöte. Falls Du kein Instrument zur Hand hast: Singen ist auch eine Option. Versuche es mit was weihnachtlichem, Deinem Lieblingssong oder diesem Klassiker hier:"Don´t worry, be happy" runter.

6. Schwimmen gehen:

Statte dem Hallenbad mal wieder einen Besuch ab. Ziehe mindestens 20 Bahnen. Der Stil (Bruststil, Rückenschwimmen oder Kraul) spielt dabei keine Rolle. Wetten Du aktivierst wieder Muskeln, die längere Zeit „Pause“ hatten.

7. Gehe spazieren:

Hol Dir frische Luft bei einem einstündigen Spaziergang. Neben den schönen Sachen die Du Dir beim Spaziergang anschauen kannst, stärkst Du Dein Herz- Kreislauf System.

8. Lauf Dich warm und fit:

Heize Dein Betriebssystem in dem Du mal wieder läufst. Versuche 20-30min gaaaaanz langsam (im Gehtempo) zu joggen. Nicht schneller! Für Menschen mit Gelenkbeschwerden: Ein schneller Spaziergang ist ähnlich effektiv, dann jedoch 20-30min Bewegungszeit draufpacken.

9. Loben:

Verschenke ein ernstgemeintes Lob. Sei offen für Kleinigkeiten und lobe Dein Umfeld, wenn Dir etwas Positives auffällt. Erwarte kein Lob zurück. Es ist ja ein Geschenk.

10. Zeit nehmen für Wichtiges:

Verbringe Zeit mit Deinen Liebsten. Nimm Dir heute besonders viel Zeit für Deine Liebsten. Sicher freuen Sie sich.

11. OFF Modus an:

Kein Internet, kein Computer: Heute bleibt der Rechner aus. Alternativen: Ein gutes Buch, wertvolle Gespräche im Kreise Deiner Liebsten oder (Du ahnst es schon): Bewegung.

Auszeit-nehmen

Dein heutiges Geschenk: Der Wecker klingelt nach längerem Schlaf!

12. Auszeit nehmen:

Gönn Dir etwas Entspannung im Alltag und mach mal Pause. 15min absolute Ruhe werden Dir gut tun. Anfänger können mal versuchen 15min in einer ruhigen Umgebung zu entspannen. Profis: Los geht´s mit der Meditation.

13. Nein sagen:

Sorge heute mit einem grenzenaufzeigenden „Nein“ für ein wenig mehr Freiheit.

14. Wasser marsch!

Check Deine Trinkmenge. Sorge für mindestens 30ml Flüssigkeit pro Kilogramm Körpergewicht. Wiegst Du beispielsweise 80kg solltest Du 2,4l an Flüssigkeit aufnehmen. Du hast Schwierigkeiten so viel Wasser aufzunehmen? „Pimp“ Dein Wasser mit ein paar Minzblättern, oder koche Dir einen Tee (z.B. Früchtetee, Ingwertee) und stelle diese kalt.

15. Den Wald besuchen:

Atme Frischluft im Wald. Deine Lungen freuen sich. Probleme verwandeln sich in der Umgebung Wald häufig zu „Problemchen“. Hast Du keine grüne Oase vor der Haustür, gehe in den nächsten Park.

16. Lesen statt in die Röhre schauen:

Buch statt Fernseher. Lass den Fernseher heute ausgeschaltet. Schnapp Dir lieber ein altes Lieblingsbuch oder besorge Dir ein neues Exemplar. Viel Spaß beim Training der Vorstellungskraft.

17. Radfahren:

Drahtesel rausholen, entstauben und Kilometer sammeln! Nutze Dein Bike für eine schöne Trainingseinheit auf dem Rad. Du bist kein Radsportler und hast nur ein „normales“ Rad: Das macht nichts, Fahre los und nutze das Gefährt auch für kurze Wege (z.B. bei kleinen Erledigungen).

Bei Schnee oder Glatteis: Ergometer entstauben oder auf den Rücken legen und mit den Beinen in der Luft Radfahren (3x90sek).

18. Flugzeugmodus

Handy auslassen. Ein Tag ohne Smart Phone ist für viele eine Herausforderung. Gönn Dir ein wenig Ruhe und lass das Gerät heute aus.

19. Alte Freunde anrufen:

Alte Freunde anrufen. Die meisten Telefonierer unter uns haben eine Flatrate. Nutze sie, nach dem "telefonfreien" Tag gestern. Melde Dich mal, bei einem Deiner alten Freunde. Wähle jemanden der vielleicht weggezogen ist, oder den Du gerne mal wieder persönlich sprechen möchtest.

20. Rücken pflegen:

Bleib Aufrecht. Sorge für eine gute Körperhaltung. Mit einer trainierten Körpermitte schützt Du Deinen Rücken vor Überbelastung und Schmerz. Für ein paar einfache Rückenübungen klicke hier: "Gesunde Rückenübungen"

21. Im Gleichgewicht bleiben:

Bleib Standhaft. Trainiere Dein Gleichgewicht. Das stärkt die gelenkumgebenden Muskeln und schützt vor Stürzen. Versuche am Tag drei Mal zwischen 10sek bis 1min in folgenden Einbeinstand Variationen stehen zu bleiben:

  • Einfacher Einbeinstand,
  • Einbeinstand mit geschlossenen Augen,
  • Einbeinstand mit hochziehen des freien Beines.

Schaffst Du es (bei allen Variationen) 1min stehen zu bleiben? Natürlich ohne Dich Festzuhalten und auf beiden Seiten ausprobieren.

22. Gemüsetag!

Nutze die bunte Bandbreite des Gemüses und versuche heute mindestens 5 verschiedene Gemüseformen aufzunehmen. Vielleicht stärkt es Dich für den Geschenkekauf „auf dem letzten Drücker“.

23. Jedes Wetter genießen:

Raus in den Regen oder Schnee. Es schneit oder regnet in Strömen? Zieh Dich nach dem Zwiebelprinzip an und gehe raus. Baue einen Schneemann oder gehe im Regen spazieren. Die frische Luft wird Deinem Gemüt und Deiner Haut gut tun.

Waldlauf-mit-Hund

Mütze auf und ab in den Wald

24. Weihnachten feiern!

Lasse die letzten 23 Tage Revue passieren. Was möchtest Du unbedingt wiederholen? Was tat Dir besonders gut? Jetzt heißt es: Feier eine schöne heilige Nacht im Kreise Deiner Liebsten.


Kommentare